Mit Fleiss zum Erfolg

am .

Liebe Fan Clübler

Wenn wir Andrea im Sommer 2018 gefragt hätten, ob sie dieses Jahr Weltcup Rennen absolvieren werde, hätte sie wahrscheinlich nur gelacht und folgende Antwort gegeben: „Ich muss schauen, wie es mit meinem Rücken geht und wie es sich in den Toren anfühlt.“  Wer hätte gedacht, dass Andrea seit Saisonbeginn 2018/2019 vier Weltcup Rennen im Riesenslalom absolvieren durfte.

Blicken wir zurück, als Andrea am 27. Oktober 2018 in Sölden am Start war. Durch gute Trainings im Europa Cup Team und später im Weltcup Team konnte sich Andrea einen Startplatz in Sölden herausfahren. Mit einer hohen Startnummer ging sie ins Rennen und musste leider auf einer schwierigen Unterlage fahren. Neuschnee und viele Fahrer vor ihr haben die Piste geprägt, somit war es sehr schwierig, in die Top 30 zu fahren. Leider hat es für Andrea knapp nicht gereicht und sie konnte sich nicht für den 2. Lauf qualifizieren. Die Fans von Fans4 unterstützten Andrea lautkräftig in Sölden.

Schon in Sölden wusste Andrea, dass sie in die USA nach Killington an das Weltcup Rennen reisen konnte. Damit hätte sie sicherlich nicht gerechnet, aber der Fleiss und Ehrgeiz zahlte sich nun aus. Am 24. November 2018 stand sie dann am Start in Killington, konnte sich jedoch wieder nur knapp nicht für den 2. Lauf qualifizieren. Mit einem guten Gefühl und guter Zwischenzeit war sie unterwegs, doch kurz vor dem Ziel passierte Andrea einen kleinen Fehler, den sie zu viel Zeit kostete. Am Ende war es der 32. Rang, 0.10 Sekunden von der Qualifikation entfernt.

Nach dem Rennen in Killington standen zwei Europa Cup Rennen auf dem Programm, die Andrea in Schweden und Italien absolvierte. Es waren je zwei Rennen. In Schweden fuhr sie den 6. sowie den 25. Rang heraus. In Italien lief es nicht wie gewünscht und sie schied bei beiden Rennen aus.

Das Wochenende darauf durfte Andrea am Weltcup Rennen in Courchevel teilnehmen. Kurz vor Weihnachten, 21. Dezember 2018, war sie mit der Starnummer 54 am Start. Doch schon wieder reichte es nur für den 32. Rang und sie verpasste somit auch hier den 2. Lauf um 0.29 Sekunden. Doch mit einem guten Start in die Saison durfte sich Andrea eine kleine Pause gönnen und die Weihnachtszeit zu Hause geniessen. Doch Zurücklehnen war nicht angesagt, denn das nächste und letzte Rennen im 2018 folgte bereits am 28. Dezember in Semmering, Österreich.

Dort hatte es dann endlich geklappt und die Dämme waren gebrochen: Andrea konnte sich für den 2. Lauf qualifizieren. Mit einem guten 1. Lauf und einem noch besseren letzten Abschnitt fuhr sie den 24. Rang heraus (mit Startnummer 54). Alle Fans von Andrea konnten sie im 2. Lauf vor dem TV unterstützen und sahen eine Fahrerin, die nicht aufgibt und mit Herzblut Ski fährt. Mit etwas Sicherheit und einem guten Lauf fuhr sie den tollen 22. Rang heraus. Das waren ihre ersten Weltcup Punkte! Bravo Andrea

Im 2019 steht nun folgendes auf dem Programm:

  • 15. Januar Weltcup Konplatz in Italien
  • 21./22. Januar Europa Cup Zinal in der Schweiz

Wir wünschen Andrea viel Erfolg an den weiteren Rennen und wir werden die Daumen drücken.

Der Vorstand Fans4